Die Geschichte des deutschen Weissbiers

Eine Biersorte, die mir schon immer am Herzen lag ist das Weissbier, auch bekannt als Weizenbier. Aufgrund der Hungersnot war das Brauen von Bier in Deutschland ursprünglich nur mit Gerste gestattet. Deshalb wurde Weissbier erst ab dem 15. Jahrhundert in Süddeutschland getrunken, wenn auch nur für kurze Zeit. Denn während einer weiteren Hungernot erhielt die Familie Degenberg das alleinige Monopol für das Brauen von Weissbier. Später ging die Brauerlaubnis an die Familie Wittelsbacher über, welche damit ihr bestehendes Monopol auf ganz Bayern ausweiten konnte.

Mit der industriellen Revolution veränderte sich auch die Bierindustrie. Es entstanden weitere Biersorten, die sich ein Kopf an Kopf Rennen mit dem traditionellen Weissbier lieferten und immer mehr Marktanteile gewannen. Doch das Weissbier wusste sich zu wehren und erhielt im Verlauf der Zeit wieder an Aufschwung. Heute ist und bleibt das Traditionsbier das meist verkaufte Bier in Bayern.

Habt ihr gewusst das Weissbier, sprich Weizenbier, nicht zu 100% aus Weizen erstellt wird? 
Da Weizen keine Spelzen hat, kann bei einer Herstellung mit 100% Weizen keine richtige Filtration stattfinden. Ein Bier verdient jedoch nur dann den Namen Weizenbier, wenn es aus mindestens 50% Weizenmalz hergestellt wird. Mehr als 80% werden aber fast nie verwendet.

Es lebe das Weissbier, santé!

Holger
Dipl. Bier-Sommelier

Jetzt probieren: Süffige Schweizer Weissbiere in unserem Shop

SALE
Neu
CHF 4.75 CHF 4.00

All Craft Beer

Sudwerk WHEAT HARVEST

CHF 4.00
Über den Autor

Holger
Dipl. Bier-Sommelier

Ich bin ein grosser Liebhaber der Bierwelt und nehme euch zusammen mit Beerhub auf eine Reise durch die Craft-Beer Szene in der Schweiz mit. 

Mehr Erfahren

Wilkommen bei Beerhub

Da sind wir  – die Bierentdeckung kann beginnen

Nach Monaten der Vorbereitung ist es nun endlich soweit: Beerhub ist online. Wir freuen uns sehr mit euch gemeinsam die Geschichten hinter den Bieren und den Brauereinen zu entdecken. Unser Sortiment besteht aktuell aus Bieren von fünf verschiedenen Mikro- und Nano-Brauereien aus der Schweiz. Dieses werden wir in den kommenden Monaten Schritt für Schritt ausbauen, unserem Motto ‚Qualitatives Schweizer Bier für Bierliebhaber‘ wollen wir aber treu bleiben. Wir bleiben daher ‚klein, aber (hoffentlich) oho‘. Auf Geheimtipps von unseren Beerhub-Fans freuen wir uns aber natürlich immer.

Auf unserer Website kannst du nicht nur Bier kaufen, sondern erhälst auch wertvolle Bier-Tipps von unserem diplomierten Biersommelier Holger und natürlich alle wichtigen Informationen über die Brauereien und deren Biere  – fein säuberlich in Videosequenzen festgehalten.

Wir wünschen euch viel Spass beim Entdecken, Bestellen und Ausprobieren.

Cheers,

Dein Beerhub Team

Alain, Eliane, Fabian, Ivan, Keven und Sebi

p.s. Unsere Webseite wird in den nächsten Wochen laufend aktualisiert. Ein regelmässiger Besuch auf beerhub.ch lohnt sich somit auf alle Fälle 😉

Beerhub @ Albona Festival 2018

Unser Beitrag zur Stiftung Théodora

Das Beerhub-Team hatte die grossartige Möglichkeit Teil des Albona Festivals 2018 in Aubonne zu werden.

Während drei Tagen durften sich Gross und Klein in der wunderschönen Kulisse des Schlosses in Aubonne an dem künstlerischen sowie dem kulinarischem Angebot ergötzen. Nicht nur die Besucher von nah und fern konnten von diesen Tagen profitieren sondern auch die Stifung Théodora, welche einen Grossteil der Einnahmen als Spende erhielt.

Als Beerhub die Anfrage erhielt, mit einem Stand teil dieses Festivals zu werden, waren wir begeistert. Sofort haben wir unser Lager geleert, unsere sieben Sachen im Koffer verstaut und uns auf den Weg in die Westschweiz gemacht. Nach einem herzlichen Empfang haben wir uns direkt an die Vorbereitungen gemacht.

Während drei Tagen durften wir den Festivalbesuchern nicht nur Bier verkaufen sonder konnten ihnen auch die Geschichten dahinter sowie die Thematik von Klein- und Microbrauerein in der Schweiz näher bringen. Zudem war es für uns auch eine Feuertaufe wie unser Konzept sowie die Biere von den Leute wargenommen werden. Diese haben wir bestanden 🙂

Abschliessend lässt sich sagen, dass das Albona Festival für uns ein Abendteuer war. Wir haben währen diesen Tagen viel gelacht, beraten, Bier ausgeschenkt aber auch geschwitzt und wenig geschlafen.

Wir möchten uns nochmals sowohl beim Komitee des Festivals aber auch bei Holger & Keven für diese Möglichkeit bedanken. Ein grosser Dank gebührt auch unserem externen Marketingteam bestehend aus Noémie & Pauline. Ein grosses Dankeschön gilt auch den tollen Leuten, welche wir während dieser Tage sowohl hinter wie auch vor der Bar kennenlernen durften.

Cheers,

Dein Beerhub Team

Alain, Eliane, Fabian, Ivan, Keven und Sebi